Spielberichte 15/16


Volleyball: Bericht 3. Spieltag

Die erste Mannschaft des SVA musste am 3. Spieltag der Stadtoberliga-Saison bei der zweiten Vertretung des FSV ans Netz. Gegner waren der gastgebende FSV II und der Aufsteiger des MLV IV. Das Ziel der langen Kerle war es, nach den ersten beiden durchwachsenen Spieltagen, endlich mal wieder zwei klare Siege einzufahren. Leider konnte der SVA wie schon an den ersten beiden Spieltagen nicht mit voller Kapelle antreten. So schaffte es diesmal Rene Kramer nicht pünktlich in die Halle. Diesmal durfte Neuzugang Robert Günther im Zuspiel, Steffen Siegert und Michael Bierbaß als Außenangreifer und Dennis Dreher auf der Diagonalposition beginnen. Erik Harnau und Stephan Bittigau spielten auf den Mittelpositionen und Enrico Meyer wieder als Libero. Alexander Winter, Sebastian Abel, Christian Brode und Andreas Hauer nahmen auf der Bank Platz.

Diesmal merkte man den Sülzetalern an, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Von Beginn an wurde der FSV II mit starken Aufschlägen, mit guten Blöcken und knallharten Angriffen unter Druck gesetzt. Die erste Auszeit nahm der Gegner beim Stand von 5:12. Aber die gegnerische Auszeit beeindruckte den SVA nicht wirklich. Die Führung konnte der SVA bis zur zweiten Auszeit des FSV weiter ausbauen (8:21). Sebastian Abel durfte für Robert Günther ins Spiel und Christian Brode ersetzte Dennis Dreher. Nach diesen Auswechslungen ließ der SVA die Zügel etwas schleifen, so dass der FSV noch etwas Ergebniskosmetik betrieb. Dennoch ging der erste Satz deutlich mit 25:14 an die Sülzetaler.
Im zweiten Satz vertraute der SVA auf die Aufstellung aus dem ersten Satz. Sofort übernahm der SVA das Zepter. Schnell konnte man sich vom FSV absetzen und eine deutliche Führung herausspielen. Diesmal wurde auch nach den Wechseln und der Auszeit des Gegners (7:20) konzentriert weitergespielt. Somit konnte der zweite Satz (25:8) noch klarer entschieden werden. Durch diesen 2:0 Erfolg war das erste Etappenziel erreicht.
Nachdem der Gastgeber FSV II gegen den Aufsteiger MLV IV mit 0:2 verloren hatte, kam es nun zum letzten Spiel des Abends. Hier mussten sich die Sülzetaler mit dem Aufsteiger messen.
Spielertrainer Michael Bierbaß schenkte der erfolgreichen Mannschaft aus dem ersten Spiel erneut das Vertrauen. Das Spiel verlief ausgeglichen bis zum 12:12. Als mögliche Schwäche wurde nun die Annahme des gegnerischen Liberos ausgemacht. Dieser wurde nun mit Aufschlägen bombardiert. Dieses Mittel erzielte die erhoffte Wirkung. Der gegnerische Zuspieler hatte nicht mehr viele Möglichkeiten seine Angreifer in Szene zu setzen. Nun konnte der SVA-Block die gegnerischen Angriffe immer öfter entschärfen. Beim Stand von 16:12 nahm der MLV seine erste Auszeit. Aber auch diese störte den SVA nicht. Erst beim Stand von 20:12 konnte der Gegner wieder punkten. Auch hier wechselte der SVA wieder. Andreas Hauer und Sebastian Abel kamen nun ins Spiel. Dieser Doppelwechsel brachte den Spielfluss durcheinander. Der MLV steigerte seine Annahme und konnte den Rückstand Punkt für Punkt verkürzen. Beim SVA lagen die Nerven blank. Beim Stand von 23:24 hatte der MLV sogar Satzball! Glücklicherweise schaffte es der Aufschlag des Gegners nicht übers Netz. Mit einem platzierten Aufschlag und einem starken Block sicherte sich der SVA den ersten Satz glücklich mit 26:24.
Auch in diesem Spiel begann die gleiche Aufstellung den zweiten Satz, die im ersten Satz begann. Der glückliche Sieg im ersten Satz weckte die komplette Mannschaft auf. Von Beginn an spielte man nun konzentriert und setzte sich bis zur ersten Auszeit des Gegners schnell von diesem ab (8:4). Auch die zweite Auszeit (13:5) des Gegners verfehlte ihre Wirkung. Wiederum wechselte der SVA auf mehreren Positionen. Diesmal behielten die Sülzetaler einen kühlen Kopf und konnten den zweiten Satz mit 25:14 beenden.
Durch die beiden 2:0 Siege ist der erste „Sechser“ der Saison geschafft. Schon am kommenden Dienstag (10.11.15) müssen die langen Kerle wieder ans Netz. Zum ersten Heimspieltag der Saison sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
 

SVA: Bierbaß, Siegert; Brode, Meyer, Dreher, Abel, Winter, Hauer, Bittigau, Harnau

von Michael Bierbaß
 

Facebook

Besucherzähler

Heute7
Gestern141
Woche252
Monat3213
Insgesamt546281