Spielberichte


Fussball: SV Irxleben - SV 1889 Altenweddingen 1:3

Am letzten Spieltag fuhren die Altenweddinger, wie bereits in der vergangenen Saison, nach Irxleben. Schon damals konnte man das Spiel gewinnen und man hoffte auf ein gutes Ohmen. Gleich in der 1.Spielminute ein Ball zu Ruffert. Er hätte selber aufs Tor schießen können, spielte jedoch quer zu Stieler und dessen Schuss streifte knapp die Latte. In der 7.Minute wurde Ruffert im Strafraum der Gäste gefoult. Zum fälligen Elfmeter trat der Routinier Stieler an. Doch seinen halbhohen Schuss konnte der Irxleber Torhüter parieren, den Nachschuss von Ruffert fäustete er ins Spiel und Koch konnte doch noch mit einem Kopfball den Führungstreffer erzielen.


Dann entwickelte sich ein ansehnliches Spiel zwischen den Strafräumen, jedoch zunächst ohne nennenswerte Chancen. Erst in der 35.Minute kam ein Ball diagonal auf Ruffert. Dessen Schuss flog knapp am langen Eck vorbei. Nach einem Querschläger der Irxleber Abwehr kam der Ball in der 38.Minute zu Koch. Doch er vergab allein vor dem Torhüter.

In der 2.Halbzeit begannen die Gastgeber druckvoller und erarbeiteten sich Chancen. Folgerichtig gelang der Ausgleichstreffer. Der Ball wurde über rechts gespielt, am 16 Meterraum noch einmal quergespielt und vom freistehenden Stürmer mit einem satten Schuss vollendet. Nach weiteren 10 Minuten trat Irxleben zu einer Ecke an. Der Ball wurde zurückgespielt, doch den Schuss aus der 2.Reihe hatte Schumann sicher. Irxleben erhöhte weiter den Druck, verlor aber in einem Angriff den Ball, A.Lucht passte über die weit vorgerückte Abwehr zu Koch. Der spielte den Torhüter aus und schoss in das leerstehende Tor ein. Nur eine Minute später hatte Ruffert das 1:3 auf dem Fuß, doch er vergab allein vorm Torhüter. In der 70.Minute hatten die Gastgeber noch einmal zum Ausgleichstreffer. Doch der Heber vefehlte das Netz. In der 73.Minute ein Freistoß für Altenweddingen an der Strafraumgrenze nach einem absichtlichen Handspiel. Stieler trat an und vollendete zum 1:3. Die s sollte dann auch der Endstand bleiben, obwohl beide Mannschaften noch eine Tormöglichkeit hatten.

Am Ende steht ein verdienter Sieg der Gäste aus Altenweddingen und ein nicht zu erwartender sehr guter 3.Platz in dieser Saison zu Buche.

 

Aufstellung: Schumann-Mootz-Herzog(88.Henne)-H.Petters-Köppe-Stieler-Partscht(55.Wiegand)-Schmeier-Ruffert-Koch (90.Böhme)-A.Lucht

Schiedsrichter: Bode
 
Tore: 0:1 Koch(7.Min.)

1:1 (47.Min.)

1:2 Koch ( 62.Min.)

1:3 Stieler( 73.Min.)

von Anja Krause

Besucherzähler

Heute9
Gestern110
Woche313
Monat1844
Insgesamt555916