Spielberichte


Fussball: ZLG Atzendorf - SV 1889 Altenweddingen

Altenweddingen war mit personellen Problemen nach Atzendorf gereist, die sich auch an einigen Stellen auswirken sollten. Zunächst begann man recht offensiv. Partsch setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte zu Schmeier. Dessen Kopfball verfehlte das Ziel nur knapp. Dann kam eine Ecke für Atzendorf in den Strafraum, die Dirketabnahme konnte Stieler gerade noch auf der Linie retten.

Erneut kam nun der Ball zu Schmeier, der aber wiederum das Tor verfehlte. Nach einem schönen Zuspiel der Gastgeber konnten sie mit einem satten Schuss aus 18 Metern in Führung gehen( 32.). In der 40.Minute kamen sie noch einmal gefährlich vor das Altenweddinger Tor. Nach einem Freistoß aus halblinker Position über die Mauer konnte Thiele den Ball jedoch sichern. In der 45.Minute ein Einwurf der Altenweddinger Mannschaft auf Stieler. Er brachte den Ball in den Strafraum. Aus dem Gewühl heraus brachte Nitschke den Ball im Netz unter.

Den ersten Torschuss der 2.Halbzeit konnten die Gäste für sich verbuchen. In der 46.Minute setzte sich Köppe auf der linken Seite durch, spielte zu Ruffert, der den Ball weiter zu H.Petters spielte. Aber dessen Schuss verfehlte das Ziel. Nur zwei Minuten später konnten die Gastgeber wieder mit einem Foulelfmeter in Führung gehen. Nun gab es einen offenen Schagabtausch. Chancen auf beiden Seiten. So konnte der Heimtorhüter Rufferts Schuss nur abklatschen lassen und Stieler hatte die Nachschusschance. Hierbei wurde er jedoch im Strafraum zu Fall gebracht. Der fällige Pfiff blieb jedoch aus. Im Gegenzug spielten die Gastgeber schnell, nutzten jedoch ihre Einschusschance aus 2 Metern nicht. Nach weiteren 2 Minuten erneut eine Möglichkeit für die Gastgeber. Doch dieses Mal vergab der frei auf den Torhüter zulaufende Stürmer mit einem Pfostentreffer. In der 71.Minute setzte sich Herzog auf der rechten Seite durch, lief in den Strafraum und wurde zu Fall gebracht. Dieses Mal pfiff der Schiedsrichter und Stieler konnte den Elfmeter sicher verwandeln. Doch nur zwei Minuten später spielte Atzendorf über die rechte Seite, konnte sich ungehindert den Ball zuspielen und vollendete zum 3:2. Nach weiteren zwei Minuten erhöhten sie sogar auf 4:2 . In der 85.Minute dann ein Freistoß für den SVA. Ruffert kam im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entschied erneut auf Strafstoß. Wieder war es Stieler, der diesen sicher verwandelte und verkürzte. Doch kurz vor Ultimo erhöhten die Gastgeber auf 5:3 .
So sahen die Zuschauer ein torreiches Spiel, in dem die Altenweddinger Spieler das ein und andere Mal zu weit weg von ihren Gegnern standen und mit ihrer Abwehrleistung nicht zufrieden sein können.
 
 
Aufstellung: Thiele-Köppe-A.Lucht-M.Petters-Herzog-Schmeier(Körtge)-H.Petters-Stieler-Partscht-Nitschke(Zoll)-Ruffert
 
von Anja Krause

Besucherzähler

Heute9
Gestern110
Woche313
Monat1844
Insgesamt555916