Spielberichte


Fussball: TSV Völpke II - SV 1889 Altenweddingen 3:3

Die Altenweddinger hatten sich viel vorgenommen um wieder ein gutes Auswärtsspiel abzuliefern. Der TSV kam aber besser ins Spiel und hatte mehr Ballbesitz. Altenweddingen stand fast nur hinten drin, aber die Völpker erspielten sich keine Chancen. Als ein Völpker Stürmer zu Abschluss kam und das Tor verfehlte, zeigte Schiedsrichter Kuhlgatz zum Erstaunen aller, auf den Elfmeterpunkt.

So führte Völpke nach 9 Minuten mit 1:0. Der SVA wurde nun besser und nahm das Spiel selber in die Hand. Nach einer Ecke von Partscht köpfte Koch zum 1:1 ein. Völpke war zwar weiter Feldüberlegen, aber der SVA markierte nach einem Foulelfmeter (muss man auch nicht unbedingt geben) das 1:2. Stieler verwandelte den Elfmeter. Nach der Pause machte der TSV gewaltig Druck und kam so verdient zum 2:2 Ausgleich. Über drei Stationen wurde der SVA bei eigener Führung Auswärts ausgekontert. Kurze Zeit später sah M. Petters nach seinem 2. Foulspiel die 2. Gelbe Karte. Von nun an war der SVA nur noch zu Zehnt und verteidigte das 2:2. Man kam immer wieder mit gefährlichen kontern nach vorne und einen nutze H. Petters zum 2:3. Nun stand der SVA nur noch hinten drin. Kurz vor Schluss hätten Koch und H. Schünemann den SVA weiter in Front schießen können. Dann trat wiederum der schwache Schiedsrichter Kuhlgatz in den Mittelpunkt. Als Mootz in der 91. Minute im Strafraum grätschte und den Ball traf, zeigte der Schiedsrichter erneut unberechtigt auf den Elfmeterpunkt. Für das angebliche Foul sah Motz die Gelbe Karte und als er dann noch unnötiger Weise mit dem Schiedsrichter diskutierte flog er noch mit Gelb/ Rot vom Platz. Die Völpker verwandelten den Elfmeter zum 3:3. Die Altenweddinger haben über 95 Minuten bravourös gekämpft und hätten den Sieg auch verdient gehabt. Darauf kann die Mannschaft aufbauen.

SVA: Thiele, Mootz, Herzog, Köppe, M. Petters H. Petters, Stieler, Partscht (75. Wiegand), Schmeier, Luster ( 80. H. Schünemann), Koch (88. Heinemann)

Zuschauer:
40

Tore:
1:0 (9: Elfm.), 1:1 Koch (20.), 1:2 Stieler (35. Elfm), 2:2 (65.), 2:3 H. Petters (75.), 3:3 ( 90+1 Elfm.)

von Steffen Mootz

Facebook

Besucherzähler

Heute7
Gestern141
Woche252
Monat3213
Insgesamt546281