Spielberichte


Billard: 2. Bundesliga - SV Altenweddingen unterliegt in Sterkrade und Merklinde

Mit zwei Niederlagen kehrten die Altenweddinger Zweitliga-Billardspieler vom letzten Auswärtswochenende aus dem Ruhrgebiet zurück. In Oberhausen überzeugten die Altenweddinger zwar mit einer starken Leistung, verloren aber dennoch bei Bfr. Sterkrade mit 2:6. Beim Tabellenzweiten ABC Merklinde (Castrop-Rauxel) waren die Sülzetaler chancenlos und verloren 0:8.

Bfr. Sterkrade - SV Altenweddingen   6:2

Ein Frage stellten sich die Altenweddinger Spieler nicht zum ersten Mal in dieser Bundesligasaison: „Warum spielen alle ausgerechnet gegen uns so stark“? Eine plausible Antwort darauf gibt es nicht! Trotz der zweitbesten Saisonleistung unterlag der SVA in einem gutklassigen Zweitligamatch gegen Sterkrade mit 2:6. Der Vorletzte machte ausgerechnet im Kellerduell sein bestes Spiel der Saison. „Mit den schwachen Durchschnitten, die Sterkrade einen Tag später gegen Hamburg spielte, hätten wir 8:0 gewonnen“ stellte Teamleiter Manfred Schuffert kopfschüttelnd fest. Karsten Schubert (0,68) hatte auf Platz vier wenig Mühe einen 40:30 Sieg einzufahren. Mit dem gleichen Durchschnitt wie Schubert war Steffen Rödel gegen Horst Hamann beim 19:40 chancenlos. Dieser macht mit 1,43 „das Spiel seines Lebens“. Einen Tag später schaffte er übrigens nur 0,42. Mit Saisonbestleistung von 0,84 verlor Manfred Schuffert gegen Uwe Arndt mit 31:40. Spielentscheidend war eine hervorragende Serie des Sterkraders von 11 Punkten, die allerdings mit einem Glücksball seinen Anfang nahm. Ohne diesen „Fuchs“ wären die Punkte wohl bei den Gästen geblieben. Stefan Scheler (0,73) konnte nicht an die zuletzt starken Ergebnisse anknüpfen. Sein mit 40:33 siegender Kontrahent, der Belgier Matti Monissen, war durchaus schlagbar.     

SVA (0,73):
Monissen – Scheler   40:33
Arndt – Schuffert  40:31
Hamann – Rödel  40:19
Strunz  – Schubert   30:40 

ABC Merklinde – SV Altenweddingen   8:0

Beim starken Titelaspiranten ABC Merklinde war für den bereits feststehenden Absteiger SV Altenweddingen nichts zu holen. Zu stark ist der Gastgeber auf allen Positionen besetzt! Auch waren die Auswirkungen einer gemeinsamen Party zwischen den befreundeten Teams vom Vorabend bei den Spielern nicht ganz zu übersehen. Karsten Schubert (0,54), Steffen Rödel (0,43), Manfred Schuffert (0,57) und Stefan Scheler (0,69) mussten allesamt klare Niederlagen einstecken. Durch Merklindes Sieg und der gleichzeitigen Niederlage von International Berlin liegen beide Mannschaften nun punktgleich an der Spitze und es kommt am letzten Spieltag in der Hauptstadt zu einem echten Endspiel um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

SVA (0,54):
Dömer – Scheler   40:22
Ikenmeyer – Schuffert   40:25
Wörmer – Rödel   40:22
Klein – Schubert   40:24 

aktuelle Tabelle 2. Bundesliga:

1.

International. Berlin

26:6

2.

ABC Merklinde

26:6

3.

SCB Langendamm

20:14

4.

BG Coesfeld

19:15

5.

BC Fuhlenbrock

17:15

6.

BA Berlin

15:17

7.

BG Hamburg

14:18

8.

BC Frintrop

11:21

9.

Bfr. Sterkrade

 9:23

10.   

SV Altenweddingen

 3:29                                          

 

Besucherzähler

Heute93
Gestern187
Woche93
Monat3269
Insgesamt570303