Spielberichte


Billard: 2. Bundesliga - SV Altenweddingen - Merklinde 2:6 und Sterkrade 4:4

Am ersten Advent holte der SV Altenweddingen mit einem 4:4 gegen die Bfr. Sterkrade den ersten Saisonpunkt in der 2.Billard-Bundesliga. Im Abstiegskampf war das aber wohl zu wenig, denn der SVA konnte den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht verkürzen. Zwei Tage vorher unterlagen die Sülzetaler gegen den Tabellenzweiten ABC Merklinde mit 2:6.

SV Altenweddingen – ABC Merklinde   2:6

Gegen das Spitzenteam aus Castrop-Rauxel kassierte der SV Altenweddingen eine erwartete Niederlage. Dank Steffen Rödel hielt sich diese Niederlage aber in Grenzen. Rödel (0,70) gewann nämlich seine Partie gegen den Dreiband-Europameister von 2010 Dirk Wörmer knapp mit 40:39. Nachdem Wörmer seinen ersten Matchball vergab, konterte Rödel nervenstark mit vier schwierigen Punkten zum Sieg. Die Sensation blieb aber aus, denn die drei anderen Altenweddinger Starter waren gegen ihre sehr starken Kontrahenten chancenlos.  

SVA (0,55):
Scheler – Dömer  21:40
Schuffert – Ikenmeyer  11:40
Rödel – Wörmer  40:39
Klingel  – Klein  18:40

SV Altenweddingen – Bfr. Sterkrade   4:4

Gegen den Absteiger aus der 1. Bundesliga hatte sich der SVA viel vorgenommen. Und es fing auch glänzend an, denn Karsten Schubert (0,78) war gut in Form und landete einen klaren Start-Ziel Sieg. Auch am Nachbartisch konnte das Heimteam einen Sieg bejubeln. Steffen Rödel (0,89) drehte in der zweiten Hälfte so richtig auf und konnte erneut ein schon verloren geglaubtes Spiel noch drehen. Altenweddingen lag nun 4:0 vorn und hatte ein Unentschieden schon sicher. Nun wollte man aber den Sieg im Kellerduell. Doch daraus wurde nichts! Manfred Schuffert (0,66) begann sehr nervös und lag schnell mit 1:17 hinten. Beim 33:34 war er aber wieder dran und alles war möglich. Doch das „Happy End“ blieb aus. Altenweddingens Nummer eins Stefan Scheler (0,43) hatte einen rabenschwarzen Tag. Nach einer guten Startphase ging fast gar nichts mehr und so mussten sich die Sülzetaler letztendlich mit dem Unentschieden begnügen.

SVA (0,69):
Scheler – Arndt  20:40
Schuffert – Hamann  33:40
Rödel – Strunz  40:36
Schubert – Dehorn  40:21

Aktuelle Tabelle 2. Liga Gruppe A

1.

BC Intern. Berlin

45:11

13:1

2.

ABC Merklinde

40:16

11:3

3.

BG Coesfeld

43:21

11:5

4.

SCB Langendamm

31:33

9:7

5.

BA Berlin

25:31

8:6

6.

BG Hamburg

31:25

7:7

7.

BC Frintrop

23:33

4:10

8.

BC Fuhlenbrock

22:34

4:10

9.

Bfr. Sterkrade

15:41

4:10

10.

SV Altenweddingen

13:43

1:13

 

Besucherzähler

Heute93
Gestern187
Woche93
Monat3269
Insgesamt570303