Spielberichte


Billard: Zuschauerrekord und Weltklasseleistung

In der 2. Bundesliga empfingen die Altenweddinger Billardspieler mit der Billardakademie und dem BC International die beiden stärksten Mannschaften aus der Hauptstadt. Am Ende setzten sich die Teams aus der Millionenmetropole jeweils mit 6:2 durch. Der SVA ist nach drei Niederlagen zwar Tabellenletzter, hatte aber bisher nur Gegner die ganz vorne in der Tabelle stehen. Am Sonntag sahen viele Zuschauer eine Top Leistung vom besten deutschen Billardspieler aller Zeiten!

SV Altenweddingen – BA Berlin   2:6

Gegen BA Berlin kam Altenweddingen glänzend aus den Startlöchern. Ersatzmann Christian Rust (0,70) sorgte mit einer tollen Leistung nicht nur für die ersten Saisonpunkte vom SVA, sondern auch für seinen ersten Bundesligasieg überhaupt. Leider konnten seine Mitspieler mit diesem Pfund nicht wuchern. Steffen Rödel (0,50) gelang nicht viel und Manfred Schuffert (0,31) noch viel weniger. Auch Stefan Scheler (0,73) konnte nicht an die guten letzten Durchschnitte anknüpfen und unterlag im Spitzenmatch. Erneut verpassten die Sülzetaler eine große Chance auf wichtige Punkte, die am Saisonende fehlen könnten.

SVA (0,56):
Scheler – Stamm  32:40
Schuffert – Ulbig  17:40
Rödel – Witt  21:40
Rust  – Semmler  40:38


SV Altenweddingen – Intern. Berlin   2:6

Staffelfavorit BC International Berlin reiste in Bestbesetzung an. Neben den vierfachen Weltmeister Martin Horn spielten weitere Billardgrößen im Bördedorf. Das lockte viele Billard-Insider aus nah und fern an und sorgte erstmals für einen proppenvollen Billardsaal in Altenweddingen. Und die Zuschauer, unter ihnen auch die Erstligamannschaft aus Magdeburg, brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Sie sahen nämlich von Inter`s Star Martin Horn eine absolute Weltklasseleistung (2,35). Mit 26 Punkten in den letzten 5 Aufnahmen erlebten die Zuschauer einen phänomenalen Endspurt des Profis, der am Samstag noch völlig von der Rolle (0,65) in Hamburg eine hohe Niederlage kassierte. Nur wenige Stunden später musste nun Altenweddingens Starter Stefan Scheler (1,18) dran glauben. Dieser verkaufte sich zwar sehr gut, hatte aber dennoch keine echte Chance. Zuvor sorgte Steffen Rödel (0,80) für eine große Überraschung. Er gewann sein Match dank zweier hoher Serien (9 und 7) in der Schlussphase klar und spielte überdies einen sehr guten Durchschnitt. Manfred Schuffert (0,62) und Christian Rust (0,47) kassierten klare Niederlagen.

SVA (0,69):
Scheler – Horn  20:40
Schuffert – Karaca  23:40
Rödel – Roestel  40:25
Rust – Witte  23:40

Besucherzähler

Heute9
Gestern110
Woche313
Monat1844
Insgesamt555916