Spielberichte


Billard: Verpatzter Rückrundenstart in der 2. Bundesliga

Nach zwei erneuten Heimpleiten sitzt den Altenweddinger Billardspielern das Abstiegsgespenst in der 2. Billard-Bundesliga nun so richtig im Nacken! Kam die Niederlage gegen das Bottroper Team vom BC Fuhlenbrock am Samstag nicht ganz unerwartet, so zeigte man ausgerechnet gegen das bislang sieglose Schlusslicht vom BCC Witten die schwächste Saisonleistung. Statt eines erhofften Befreiungsschlages stecken die Sülzetaler nun noch tiefer im Abstiegssumpf.

 

SV Altenweddingen – BC Fuhlenbrock 0:8
Das klare Endergebnis täuscht etwas, denn mit mehr Cleverness und etwas Glück war auch ein Remis möglich. Überraschend stark spielte Richter für Fuhlenbrock auf Startplatz vier. Manfred Schuffert (0,53) war beim 23:40 chancenlos. Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich Karsten Schubert (0,59) und Bottrops Siegburg. Beim Stand von 35:36 lieߟder Altenweddinger leider einen recht leichten Ball aus und hinterließ unfreiwillig einen Elfmeter, den der Gästespieler gnadenlos zur Entscheidung nutze. Noch knapper und vor allem unverdient war die 39:40 Niederlage vom gut spielenden Steffen Rödel (0,72) gegen Wirgs. Insgesamt drei Matchbälle vergab Altenweddingens Nummer zwei und stand am Ende mit leeren Händen da. Auf Platz eins startete für die Gäste der italienische Nationalspieler Emilio Sciacca. Stefan Scheler (0,69) ging nach einer starken Startphase und zwischenzeitlicher 14:9 Führung aber schnell die Luft aus, so dass der Profi klar mit 40:25 als Sieger den Tisch verlieߟ.

SV Altenweddingen – BCC Witten II 2:6
Auf Grund der Einzelrangliste rechneten sich die Gastgeber auf den Plätzen vier und drei gute Chancen aus. Doch Manfred Schuffert und Karsten Schubert war die Favoritenbürde an diesem Tag wohl eine zu große Last. Beide gingen sang- und klanglos unter, auch weil ihre Gegner sehr auf Abwehr spielten und den Altenweddingern das Pech förmlich am Queue klebte. Während Schuffert`s (0,45) Niederlage mit 27:39 noch im Rahmen war, so lieferte Schubert (0,28) den schwächsten Durchschnitt seit vielen Jahren ab und kassierte eine hohe 15:40 Niederlage. Auch Steffen Rödel (0,59) verlor nach einem hoffnungsvollen 17:17 Zwischenstand noch klar mit 27:40 gegen Rob. Das Punktspiel war damit bereits entschieden! Stefan Scheler sorgte mit klarem 40:20 Sieg gegen Bettzieche und einer ganz starken Leistung von 1,08 schließlich noch für einen Lichtblick auf Altenweddinger Seite.               

 Tabelle 2.Bundesliga Dreiband:

1.

1.BC Magdeburg

19:3

69:19

1,01

2.

BG Coesfeld

16:6

53:35

0,91

3.

BC Intern. Berlin

14:8

56:32

0,91

4.

BDV Neustadt

14:8

49:39

0,85

5.

SCB Langendamm

12:10

48:40

0,87

6.

BC Fuhlenbrock

12:10

45:43

0,79

7.

BSV Langenfeld

7:13

36:44

0,79

8.

BC Frintrop

6:14

25:55

0,66

9.

SV Altenweddingen

4:18

26:62

0,66

10.

BCC Witten 2

4:18

25:63

0,70

 

Besucherzähler

Heute8
Gestern110
Woche312
Monat1843
Insgesamt555915